Kurzinfo: Ziel des Projektes ist die Neugestaltung der Naherholungsgebiete in Trins und Ratschings unter dem Motto: erneuerbare Energien und Natur erleben.

In Trins wird ein naturnaher Spiel- und Erfahrungsraum mit dem Schwerpunkt der Nutzung von Sonnenenergie gestaltet. Gemeinsam mit regionalen Experten der erneuerbaren Energien werden diese innovativ und kreativ in einen Spielplatz eingearbeitet, und die Energiegemeinde Trins wird auch für die Kleinen erlebbar gemacht.

In Ratschings wird die „Pfeiferhuisile“ Ausichtsplattform gebaut, eine etwa 12 m lange Aussichtsplattform, die dem Besucher ein spektakuläres Erlebnis bietet: die beiden Wasserfälle werden hautnah erlebbar gemacht. Das Wandern durch die Schlucht mit den beiden imposanten Wasserfällen im hintersten Ratschingstal motiviert besonders Familien und Kinder indem ihnen das Leben und Werken des Hexenmeisters Pfeiferhuisile (Sagengestalt) nähergebracht wird.

 

Projektbeschreibung:

Projektträger Gemeinde Trins/Racines Turismo Società Cooperativa
Projektlaufzeit 15/10/2019-31.03.2021
Projektkosten € 199.615
Davon EFRE Mittel € 159.692

 

Projektinhalt & Ziele

Projekt Trins

  • Themenschwerpunkt Sonnenenergie
  • Gestaltung eines naturnahen Spiel- und Erfahrungsraums mit dem Schwerpunkt des Erlebens bzw. der Nutzung von Sonnenergie
  • Gestaltung von Naherholungsraum für die Trinser Bevölkerung
  • Informationstafeln zur intensiveren Auseinandersetzung mit den Themen Sonnenenergie, Kraftübersetzung, Energiegewinnung etc. für Interessierte, aber auch für Schülergruppen
  • Anschluss an den Sonnenweg/Wasserweg in Trins
  • Gestaltung von Regenerationsraum für Tiere und Pflanze
  • Evtl. Verknüpfung mit verschiedenen bereits in Trins initiierten Projekte (citree, Schmetterlingsprojekt)

Projekt Ratschings:

  • Themenschwerpunkte Wasser und die Gestaltung des Naherholungsgebiets Ratschings
  • Start und Zielpunkt ist der Parkplatz Flading, von wo man entlang des bestehenden Wanderweges Nr. 12 Richtung Klammalm/Hohe Kreuzspitze nach etwa 15 min. Gehzeit die „Pfeiferhuisile Aussichtsplattform“ erreicht. Diese etwa 12 mt lange Aussichtsplattform soll dem Besucher ein spektakuläres Erlebnis bieten – die beiden Wasserfälle sollten hautnah erlebbar gemacht werden.
  • Um die Schönheit der Wasserfälle aus nächster Nähe erlebbar machen sowie der Sagengestalt noch mehr Bedeutung zu geben war geplant, eine neue Schluchteninszenierung mit einem imposanten, aber doch naturnahen Bauwerk aus Cortenstahl zu schaffen.
  • Das Projekt beinhaltet konkret die Aushub- und Hinterfüllungsarbeiten, Spezialgründungen, Dränarbeiten, Abluss- und Abwasserleitungen sowie Beton- und Stahlkonstruktionen.
  • Die Aussichtsplattform lt. Projekt ist insgesamt 22,5 Meter lang, der begehbare Bereich am Hang ist etwa 12 mt lang.

 

Mehrwert

+ Gestaltung und Weiterentwicklung der Erholungsgebiete Trins und Ratschings für Gäste, Einheimische, Jung und Alt zum Thema „Erneuerbare Energie & Natur erlebbar machen“

+ Bewusstseinschafftung und Erlebbarmachen der Themenschwerpunkte Natur und erneuerbare Energie

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner Nördliches Wipptal Ansprechpartner Südliches Wipptal
Gemeine Trins

Trins 36
A 6152 Trins

Racines Turismo Società Cooperativa, 

Via Giovo

I 39040 Ratschings (BZ)

 

 

 

 

Related Posts

Mittelprojekte

Bergwelten

Kurzinfo I Der Inhalt des Projektes „Bergwelten“ mit einer Gesamtsumme von € 107.300,- und einer 80%igen Förderung von € 85.840,- aus EFRE-Mitteln ist eine gemeinsame Image-Filmproduktion. Servus TV möchte die touristischen Akteure des gesamten Wipptals Mehr lesen...

Mittelprojekte

Energie- und Kraftplätze

Kurzinfo I Das Ziel des Mittelprojektes „Energie- und Kraftplätze“ mit einem Projektvolumen von € 99.400 und einer 80%igen Förderung (€ 79.520,- EFRE-Mittel) liegt in der Schaffung eines Themenweges der grenzüberschreitend in zwei Regionen entstehen soll. Der Mehr lesen...

Mittelprojekte

Brücken verbinden Vergangenheit & Zukunft

Kurzinfo I Ziel des grenzübergreifenden Projekts „Brücken verbinden Vergangenheit & Zukunft “ ist es, historische Stätten durch Brückenwiedererrichtungen bzw. Neuentwicklung wiederzubeleben und für Generationen begehbar zu machen. Die Entwicklung und Planung des Neubaus einer Brücke Mehr lesen...