Das Projekt beinhaltet die folgenden Inhalte:

 

Gezielte Bewerbung der Themenstraße

Mithilfe von Werbeinseraten zur Themenstraße, Plakaten, Flyern, Roll-ups, Tafeln und anderen Werbematerialien wird versucht, bei Durchreisenden und Einheimischen Aufmerksamkeit zu erregen und sie auf die Themenstraße zu lenken. Die Werbematerialen werden dreisprachig sein (DE, IT, EN). Forciert werden Points of Interest entlang der Themenstraße und sowie Tankstellen an der Straße/ Autobahn.

 

Qualitätsverbesserung des Offline- und Online-Auftritts

Das Logo der alten brennerpass-straße bleibt erhalten, jedoch ist eine kleine Anpassung im Slogan angedacht, um den Gast besser zu vermitteln, was die Themenstraße behält. Für die emotionale Ansprache der Zielgruppe wird ein professionelles Foto-Shooting organisiert. Die Bilder können dann für Werbezwecke im Print- und Online-Bereich verwendet werden. In die bestehende Homepage werden die neuen Inhalte integriert und einige qualitätsverbessernde Maßnahmen ergriffen (mobile Version, bildlastiger, benutzerfreundlicher machen). Außerdem wird ein Auftritt in den sozialen Medien geschaffen, der die Kommunikation verbessern soll und eine Erhöhung des Bekanntheitsgrads anstrebt.

 

Aufarbeitung von historischen Themen bzw. dem Hauptthema Schmuggeln

Die neuen Betriebe bekommen ebenfalls ein Thema zugewiesen. Diese historischen Themen und das Hauptthema Schmuggeln müssen im Vorhinein von Chronisten bzw. Historikern aufgearbeitet werden, um sie dann entsprechend für den Auftritt der Themenstraße zu verwenden.

 

Gasthaus-Theater & Erlebnistouren als kulturelle Highlights

Für das Gasthaus-Theater und die Erlebnistouren werden von professionellen Schreibern Skripte zum Thema Schmuggeln ausgearbeitet. Mittels Theater-Coaching in einigen Seminaren wird die Kunst des Improvisationstheater an lokale Theatergruppen vermittelt und diese für Aufführungen eingeschult.

Im Rahmen des Gasthaus-Theater wird das regionale kulinarische Angebot der Region in Szene gesetzt und vor allem das Thema Schmuggeln theatralisch eingebunden. Dies lässt sich mit dem bekannten „Krimi-Dinner“ vergleichen, wo die Gäste während eines Abendessens mit verschieden Szenen von lokalen Schauspielern unterhalten werden. Der Veranstaltungsort wechselt zwischen den teilnehmenden Betrieben, der Eintritt ist frei. Das Gasthaus-Theater wird vorwiegend im Herbst und Winter stattfinden.

Im Rahmen der „Erlebnistouren“ werden bestehende Kunst- und Kulturräume in der Region theatralisch inszeniert und mit „Leben“ gefüllt. Dies wird dann entweder durch eine Wanderung, eine Radtour oder eine E-Bike-Tour umgesetzt. Durch das integrierte Schauspiel werden den Interessierten das Thema Schmuggeln und der Kulturraum näher gebracht. Die Erlebnistouren werden vorwiegend in der warmen Jahreszeit stattfinden.

Außerdem soll die Organisation von Tagungen mit einer „Uraufführung“ und der Regie eines Profis die Bekanntheit steigern und den gemeinsamen Zusammenhalt der teilnehmenden Betriebe stärken.

 

Points of Interest (POI) entlang der Themenstraße

Wichtige POI sind im Designer Outlet Brenner, im BBT Info-Point Franzensfeste und auch im BBT Info-Center Steinach. Dort wird mithilfe einer Tafel oder einer Wand auf die Themenstraße hingewiesen, sowie mithilfe eines Tablets eine interaktive Ebene mit den Besuchern geschaffen. Die Besucher können so direkt auf die Homepage einsteigen und sich informieren.

 

Ausstellungen im Info-Point Franzensfeste & im BBT Info-Center Steinach  

Da diese zwei Infostelle des Brenner Basistunnels stark frequentiert werden, ist es sinnvoll eine kleine Ausstellung zum Thema Schmuggeln zu machen und ein paar Ausstellungsstücke gut zu inszenieren.

Das Projekt beinhaltet die folgenden Inhalte:

 

Gezielte Bewerbung der Themenstraße

Mithilfe von Werbeinseraten zur Themenstraße, Plakaten, Flyern, Roll-ups, Tafeln und anderen Werbematerialien wird versucht, bei Durchreisenden und Einheimischen Aufmerksamkeit zu erregen und sie auf die Themenstraße zu lenken. Die Werbematerialen werden dreisprachig sein (DE, IT, EN). Forciert werden Points of Interest entlang der Themenstraße und sowie Tankstellen an der Straße/ Autobahn.

 

Qualitätsverbesserung des Offline- und Online-Auftritts

Das Logo der alten brennerpass-straße bleibt erhalten, jedoch ist eine kleine Anpassung im Slogan angedacht, um den Gast besser zu vermitteln, was die Themenstraße behält. Für die emotionale Ansprache der Zielgruppe wird ein professionelles Foto-Shooting organisiert. Die Bilder können dann für Werbezwecke im Print- und Online-Bereich verwendet werden. In die bestehende Homepage werden die neuen Inhalte integriert und einige qualitätsverbessernde Maßnahmen ergriffen (mobile Version, bildlastiger, benutzerfreundlicher machen). Außerdem wird ein Auftritt in den sozialen Medien geschaffen, der die Kommunikation verbessern soll und eine Erhöhung des Bekanntheitsgrads anstrebt.

 

Aufarbeitung von historischen Themen bzw. dem Hauptthema Schmuggeln

Die neuen Betriebe bekommen ebenfalls ein Thema zugewiesen. Diese historischen Themen und das Hauptthema Schmuggeln müssen im Vorhinein von Chronisten bzw. Historikern aufgearbeitet werden, um sie dann entsprechend für den Auftritt der Themenstraße zu verwenden.

 

Gasthaus-Theater & Erlebnistouren als kulturelle Highlights

Für das Gasthaus-Theater und die Erlebnistouren werden von professionellen Schreibern Skripte zum Thema Schmuggeln ausgearbeitet. Mittels Theater-Coaching in einigen Seminaren wird die Kunst des Improvisationstheater an lokale Theatergruppen vermittelt und diese für Aufführungen eingeschult.

Im Rahmen des Gasthaus-Theater wird das regionale kulinarische Angebot der Region in Szene gesetzt und vor allem das Thema Schmuggeln theatralisch eingebunden. Dies lässt sich mit dem bekannten „Krimi-Dinner“ vergleichen, wo die Gäste während eines Abendessens mit verschieden Szenen von lokalen Schauspielern unterhalten werden. Der Veranstaltungsort wechselt zwischen den teilnehmenden Betrieben, der Eintritt ist frei. Das Gasthaus-Theater wird vorwiegend im Herbst und Winter stattfinden.

Im Rahmen der „Erlebnistouren“ werden bestehende Kunst- und Kulturräume in der Region theatralisch inszeniert und mit „Leben“ gefüllt. Dies wird dann entweder durch eine Wanderung, eine Radtour oder eine E-Bike-Tour umgesetzt. Durch das integrierte Schauspiel werden den Interessierten das Thema Schmuggeln und der Kulturraum näher gebracht. Die Erlebnistouren werden vorwiegend in der warmen Jahreszeit stattfinden.

Außerdem soll die Organisation von Tagungen mit einer „Uraufführung“ und der Regie eines Profis die Bekanntheit steigern und den gemeinsamen Zusammenhalt der teilnehmenden Betriebe stärken.

 

Points of Interest (POI) entlang der Themenstraße

Wichtige POI sind im Designer Outlet Brenner, im BBT Info-Point Franzensfeste und auch im BBT Info-Center Steinach. Dort wird mithilfe einer Tafel oder einer Wand auf die Themenstraße hingewiesen, sowie mithilfe eines Tablets eine interaktive Ebene mit den Besuchern geschaffen. Die Besucher können so direkt auf die Homepage einsteigen und sich informieren.

 

Ausstellungen im Info-Point Franzensfeste & im BBT Info-Center Steinach  

Da diese zwei Infostelle des Brenner Basistunnels stark frequentiert werden, ist es sinnvoll eine kleine Ausstellung zum Thema Schmuggeln zu machen und ein paar Ausstellungsstücke gut zu inszenieren.

Related Posts

Mittelprojekte

MTB Weg Rund um den Brenner

Projektbeschreibung_MTB Brenner