Kurzinfo I Durch das Kleinprojekt „Aufwertung/Verbesserung Grenzwanderwege“ sollen die bestehenden Wege gesichert und verbessert werden, sowie teils neue Wege zum Schutz vor Naturgefahren eingerichtet werden. Durch geeignete Maßnahmen mit Handarbeit und die Beauftragung von externen Experten soll die Umsetzung bestmöglich durchgeführt werden. Dabei wird grenzüberschreitend ein Mehrwert für die Gesamtregion Wipptal geschaffen.

Projektbeschreibung

Projektträger Tourismusverband Wipptal
Laufzeit 01.05.2017 – 31.12.2018
Gesamtbetrag 43.564,00 €
Davon EFRE Mittel 35.789,40 €
Räumliche Wirkung Gesamtregion Wipptal

 

Im Bereich von Grenzwanderwegen rund um den Brenner gibt es in einigen Abschnitten Aufholungsbedarf betreffend die Sicherheit und die Begehbarkeit der Wege. Durch verschiedene Maßnahmen beidseitig des Brenners sollen die Wege gezielt verbessert und aufgewertet werden und damit vor möglichen Naturgefahren, wie z.B. Steinschlag, schützen. Dies soll einerseits für Einheimische aber auch für Touristen von Vorteil sein.

Projektinhalte & Ziele

Im südlichen Wipptal soll durch Handarbeit und durch den Einsatz von geeigneten Arbeitsmitteln die Wege teilweise neu, verbessert und aufgewertet werden. Im nördlichen Wipptal werden die Wege an sich einerseits wo möglich durch Handarbeit und sonst durch den Einsatz von Streitbagger die Wege verbessert, die durch den Rückgang des Permafrosts und den damit in Zusammenhang stehenden Gesteinsverschiebungen immer unsicherer und schwieriger begangen werden können. Andererseits werden Aufstiege durch neue Seilsicherung, Leitern und generelle Eingriffe aufgewertet und besser gesichert. Zusätzlich wird die Beschilderung für Wanderwege entlang des Grenzkamms erneuert, die durch die Witterung am Berg ziemlich mitgenommen wurde.

  • Neu Errichtung von Wanderwegen
  • Aufwertung, Verbesserung und Sanierung von bestehenden Wanderwegen
  • Errichtung von Seilsicherung durch geeignete Technik
  • Errichtung von Hangsicherungen

Verbesserung der Beschilderung für grenzüberschreitende Wanderwege

Mehrwert

+ verbessertes und ausgebautes Bergwegenetz mit Sicherung vor Naturgefahren für Einheimische und Touristen

Ansprechpartner

Projektträger
Tourismusverband Wipptal
Rathaus 1
A-6150 Steinach am Brenner
Judith Gstrein
+43 5272 6270 17
j.gstrein@wipptal.at
www.wipptal.at
Projektpartner
DAV Sektion Landshut Anton Steixner
Ritter von Schock Str. 6
D-84036 Landshut
Georg Grösch
+49 871 47730615
www.alpenverein-landshut.de

© Bild: Tourismusverband Wipptal

Related Posts

Kleinprojekte

Landwirtschaft mit Zukunft

Kurzinfo I Durch dieses grenzübergreifende Schulungsprojekt „Landwirtschaft der Zukunft“ soll mit der Investition von € 19.960,- (€ 15.372,80 EFRE-Mittel) die ökologische Landwirtschaft in der Region und Wertschöpfungsketten gefördert, sowie Verbindungen zum Tourismus aufgebaut werden. Durch Mehr lesen...

Kleinprojekte

Grenzenloser Natur-Kreativ- Raum für Groß und Klein

Kurzinfo I Beim Kleinprojekt „Grenzenloser Natur–Kreativ–Raum für Groß und Klein“ mit einer Gesamtsumme von € 50.000,- (€ 40.587,50 EFRE-Mittel) geht es darum, Kindern die Natur näher zu bringen und einen besonderen Naturbezug wachsen zu lassen. Mehr lesen...

Kleinprojekte

Zukunft von Verkehr und Mobilität – Tagung in der Schweiz

Kurzinfo I Durch den gemeinsamen Besuch der Tagung „Die Zukunft des Gütertransports in den Alpen: lokal, national und international“ findet eine grenzüberschreitende Sensibilisierung für nachhaltige Mobilität und Umgang mit innovativen Formen von Verkehr und Transportmöglichkeiten Mehr lesen...